Die 7 Haupt-Chakren

Aktualisiert: Apr 6


Die 7 Haupt-Chakren liegen entlang der Wirbelsäule und erfüllen verschiedene Aufgaben in Deinem Leben. Orientiert am hinduistischen System erfährst Du hier mehr über die Lage Deiner sieben Haupt - Energiezentren und deren Zuständigkeitsbereiche in Deinem Leben. 


Kronenchakra 

Das siebte Chakra - Sanskrit: Sahasrara

Das Kronenchakra verbindet Deine Emotionen und Glaubenssätze mit höheren Werten wie Bewusstsein, Wahrheit, Hoffnung und Liebe. Damit löst es Bewertungen, Hass oder Diskriminierung auf. Voll entwickelt ermöglicht es Dir den Zustand der Trennung zu überwinden und Dich als Einheit mit allem was ist zu erfahren. Das Kronenchakra wird auch als die persönliche Verbindung zu Gott betrachtet.


Lage: leicht oberhalb des Kopfes 


Stirnchakra

Das sechste Chakra - Sanskrit: Ajna

Dem Stirnchakra werden höhere Qualitäten wie Intuition, Einsicht, Imagination, Hellsicht, Telepathie, Konzentration, Ruhe, Weisheit und Hingabe zugeschrieben. Oft genannt das dritte Auge verbindet das Stirnchakra innere und spirituelle Visionen und übernimmt eine planende Funktion für die Zukunft Deines Lebens. Dieses Chakra ermöglicht es Dir die Zukunft vorherzusehen und Deine Träume zu manifestieren. Voll entwickelt ermöglicht es Dir im Moment zu bleiben, während es sich gleichzeitig um die Manifestation und Planung Deiner Zukunft kümmert. 


Lage: zwischen den Augen auf Höhe des sogenannten Dritten Auges


Kehlkopfchakra 

Das fünfte Chakra - Sanskrit: Vishuddha

Der Name Vishuddha bedeutet im Sanskrit „Reinigung“. Kommunikation umfasst jeden Bereich unseres Lebens. Das Kehlkopfchakra hilft uns dabei unseren Emotionen Ausdruck zu verleihen, unsere Wünsche zu äußern, ehrlich zu uns selbst und anderen zu sein und Grenzen zu setzen, wenn diese benötigt sind. Es ist für unsere kreative Ausdrucksfähigkeit, unseren mündlichen, schriftlichen und künstlerischen Ausdruck zuständig. Es ermöglicht es uns die Stimme aus unserem Inneren wahrzunehmen und gibt unserer Stimme und unserem Ausdruck Kraft.


Lage: auf Höhe des Kehlkopfs


Herzchakra 

Das vierte Chakra - Sanskrit: Anahata

Das Herzchakra wird oft als Sitz des wahren Selbst, des Göttlichen in uns, und das Zentrum der Chakren gesehen. Zu den Aufgaben des Herzchakras gehören u.a. Selbstliebe, die Liebe zu Anderen und das Erkennen und Folgen der eigenen Herzenswünsche. Durch Deine herzbasierten Emotionen zeigt es Dir was gut und falsch für Dich ist und manifestiert in Deinem Leben was Du benötigst.  Im Hinduismus wird davon ausgegangen, dass im Herzchakra, die Kraft der Kundalini einen Teil ihrer Magie entfaltet und was uns verletzt in Gold, in erlangte Weisheit, verwandelt .


Lage: im Brustkorb auf Höhe des Herzens

Solarplexuschakra

Das dritte Chakra - Sanskrit: Manipuri

Das Solarplexus-Chakra wird auch das Gehirn des Körpers genannt. Es enthält die Glaubenssätze und Gedanken, die unser Leben formen und unseren weltlichen Erfolg, unser Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und unser Arbeitsleben prägen. Es kreiert Gewohnheiten und Mustern, Meinungen, Urteile und Handlungen. Dadurch hilft es uns unser Leben zu regulieren. Die Gedanken aus dem dritten Chakra mischen sich mit den Gefühlen des Sakralchakras. Die beiden Chakras beeinflussen sich gegenseitig und kreieren so gesunde oder ungesunde Gedanken und Emotionen in unserem Leben

Lage: Oberer Bauchraum 

Sakralchakra 

Das zweite Chakra - Sanskrit: Svadhisthana

Das Sakralchakra ist verantwortlich für Deine Emotionen, Deine Kreativität und sinnliche Wahrnehmung. Es ermöglicht Dir Dein Leben mit Sinn und Erfahrungen zu füllen. Durch das Sakralchakra kannst Du den Fluss und das Spiel mit der puren Lebensenergie und Deine Beziehung zur Lebendigkeit genießen. Es ermöglicht Dir Hingabe, leidenschaftliche Liebe und Lust zu leben und hilft Dir bei der Verarbeitung neuer Ideen. Dabei steuert es unsere Fortpflanzung, Sexualität, die Verdauung der Nahrung, unsere körperliche Kraft und Vitalität. 


Lage: im Unterbauch


Wurzelchakra

Das erste Chakra - Sanskrit: Muadhara

Das Wurzelchakra liegt an der Basis Deiner Wirbelsäule. Es wird assoziiert mit dem Gefühl der Sicherheit, Stabilität und Erdverbundenheit. Verantwortlich für Deine Selbsterhaltung, Gelassenheit, Geborgenheit, Gesundheit, Geduld, Mut und Individualität legt es die Grundlage für Wachstum in Deinem Leben. Es organisiert Deine materiellen Bedürfnisse, steuert Deine Instinkte, die Beherrschung Deines Körpers, und ist für Erfolg, den physischen Ausdruck in dieser Welt und Deine Grundbedürfnisse zuständig. Positiv entwickelt bildet es eine stabile Basis in Deinem Leben und dient als Fundierung für Deine persönliche Identität.


Lage: an der Basis Deiner Wirbelsäule, in Deinem Schoß



Die INNERE AUFRICHTUNG und die Chakren 


Aktivierung der Chakren durch die INNERE AUFRICHTUNG


Während der INNEREN AUFRICHTUNG werden Deine Chakren aktiviert und, soweit es für Dich jetzt Deiner Entwicklung entsprechend möglich ist, geöffnet. Dadurch können Deine Energiezentren wieder beginnen in der Ihnen zugedachte Art und Weise in Deinem Leben zu wirken. 

Dies stärkt Deine Selbstheilungskräfte. Oftmals können dadurch langfristige positive Prozesse im Leben der Behandelten ausgelöst werden. 

Die INNERE AUFRICHTUNG


Die INNERE AUFRICHTUNG ist eine fast berührungsfreie einmalige Behandlung welche im Liegen erfolgt. Während der INNEREN AUFRICHTUNG wirkt, ähnlich wie im Reiki, eine Energie am energetischen Körper des Menschen. Dabei wird die Wirbelsäule energetisch aufgerichtet, Blockaden am Energiekörper  gelöst und die Chakren werden aktiviert. 

Dies kann vielfältige positive Wirkungen im Leben des Behandelten haben. 

Mehr über die inneren und äußeren Auswirkungen der INNEREN AUFRICHTUNG findest Du hier


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen